Holacracy im Startup - Cheque der Intelligente Cloudspeicher

Holacracy – Organisationsform ohne Hierarchien?

Diese Woche geht’s um die Organisationsform. In einem Startup ist es sehr schwierig klassische, hierarchische Strukturen zu schaffen, insbesondere durch die sehr dynamischen Teams und Tasks. Klassische Organisationsformen kommen bei Startup’s schnell an ihre Grenzen und hindern das Unternehmen im Erreichen seiner Ziele. Auch die Mitarbeitenden werden an der Entfaltung ihrer Möglichkeiten gehindert, da Entscheidungen in höheren Stufen getroffen werden. Obwohl auch wir von Cheque keine Chefs wollen, soll es trotzdem einen Lead und Verantwortung geben. Hier kommt Holacracy ins Spiel.

Holacracy ist eine Organisationstheorie, bei der Befugnisse und Entscheidungsfindung auf sich selbst organisierende Teams verteilt werden anstatt über eine eine traditionelle Management-Hierarchie.

Brian Robertson, Softwareentwickler und Gründer von Ternary Software hat sich dieses Konzept ausgedacht. Seine Firma hatte bereits seit der Gründung mit alternativen, demokratischeren Organisationsstrukturen experimentiert. 2007 wurde Holacracy erstmals öffentlich vorgestellt.

Tätigkeiten, welche für das Bestehen eines Unternehmens wichtig sind, werden in Form von Rollen definiert. Zusammengehörige Rollen werden in Form von Kreisen organisiert. Kreise und Rollen haben jeweils einen Purpose (Zweck), der sich am übergeordneten Purpose des Unternehmens orientiert. Ausgehend von ihrem Purpose, werden Kreisen und Rollen Verantwortlichkeiten zugeschrieben.

Quelle: https://app.glassfrog.com/organizations/5

Alle Entscheidungen können innerhalb eines Kreises und Rolle von jeder Person selbst getroffen werden. Die klassische Führung wird dabei nicht abgeschafft sondern funktioniert anders. Denn obwohl es keine direkten persönlichen Vorgesetzten oder Chefs mehr gibt, heisst diest nicht, dass Holacracy ohne Hierarchie ist, im Gegenteil: Holacracy ist hierarchisch, aber konsequent aus fachlichen Rollen heraus. Die Hierarchie verteilt sich über das ganze Unternehmen verteilt. Als Ziel wird Führung durch das gemeinsame Ziel des Unternehmens vorgegeben. Die Spielregeln für die Kreise definiert ein Regelwerk, die sogenannte „Verfassung“. Dabei werden Regeln für sämtliche Mitarbeitende festgelegt.

Bei Cheque gibt es zurzeit zwei Kreise. Ein Tech Kreis (IT-Bereich) und den Marketing Kreis. Zu einem späteren Zeitpunkt werden diese dann durch weitere Kreise wie Finanzen und HR ergänzt. Die dynamische Organisationsform von Holacracy gibt Cheque die Möglichkeit schnell zu wachsen und sehr dynamisch auf Veränderungen von Aussen als auch von Innen zu reagieren.

Ein bekanntes Unternehmen, das ebenfalls auf Holacracy setzt ist Freitag. Wie sich Freitag mit Holacracy macht, liest ihr hier: https://www.freitag.ch/de/holacracy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.